03.10.2014

Heimspiel am 03.10.2014 gegen ASV Dachau   
26:12 (16:4)

Zum Saisonauftakt empfing die weibl. B-Jugend die Mädels aus Dachau. Trotz fleißiger Vorbereitung wussten wir nicht so recht wie wir dastanden. Leider hatten wir kein Trainingsspiel organisieren können, so mussten wir uns überraschen lassen, wie gut das Zusammenspiel klappen würde. Die Weßlingerinnen gingen zwar etwas nervös und angespannt in das Spiel, aber auch konzentriert und engagiert. Und nach kurzem Abtasten, legten sie gleich los wie die Feuerwehr. Die Abwehr stand robust und störte die Angriffe der Dachauerinnen immer wieder erfolgreich. Wir eroberten viele Bälle und schalteten schnell auf Gegenstoß um. Die Bälle, die doch durchkamen waren sichere Beute unserer wiedermal sehr gut aufgelegten Torhüterin. Durch unsere gute Wurfausbeute führten wir überraschend schnell und deutlich mit 6:0. Die Mädels blieben weiter konzentriert und übten viel Druck auf die gegnerische Abwehr aus und kamen somit weiter zu vielen Toren. Insbesondere Nathalie riß in dieser Phase für sich und ihre Mitspielerinnen Lücken und konnte einige Tore erzielen. Überrascht, wie gut die ersten 25 Minuten verliefen, gingen wir mit 16:4 in die Pause.
Es spricht für den Ehrgeiz und die Einstellung der Mädels, dass sie sich selber ermahnten nun ja nicht nachzulassen, damit die Gäste nicht noch mal ins Spiel kämen. Dementsprechend konzentriert und engagiert begannen sie auch die 2. Hälfte. Im Angriff bewegten sie sich viel, fanden immer wieder einen besser positionierten Mitspieler und die Torwurfquote blieb recht hoch. In der Abwehr wurde weiterhin fleißig verschoben, ausgeholfen und die Gäste frühzeitig gestört, so dass die Führung sogar noch weiter ausgebaut werden konnte (21:5, 24:8). Alle Spielerinnen bekamen viele Spielanteile, es wurde auf den Positionen rotiert und fast alle konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Erst in den letzten gut 10 Minuten ließ die Kraft und Konzentration etwas nach. Flüchtigkeitsfehler schlichen sich ein und es fehlte an Bewegung im Angriff und Zug zum Tor. So dass die Gäste noch ein paar Tore erzielen konnten. Aber das ist menschlich und machte gar nichts, da auch den Gästen langsam die Luft ausging. So gewannen wir unser erstes Saisonspiel überraschend deutlich mit 26:12.

Es spielten: Annika (im Tor), Ruth (2), Leni, Annalena (2), Tine (4/2), Nathalie (11/1), Maja (3), Toni, Janine (4)

Menü schließen