11.01.2015

Heimspiel am 11.01.2015 gegen BSC Oberhausen
22:16 (11:7)

Zum ersten Spiel des Jahres empfingen wir die Oberhausenerinnen. Zur Rückrunden-Vorbereitung waren wir am vorherigen Sonntag auf einem Turnier in Dietmannsried. Endlich mal wieder ohne Druck Handball spielen tat den Mädels gut und wurde gleich mit dem 2. Platz belohnt. Dieses Erfolgserlebnis und die zurückgekehrte Leichtigkeit waren auch im Punktspiel wieder zu spüren. Dank der Aushilfe von Hannah und Henrike aus der C-Jugend hatten wir endlich auch mal eine volle Ersatzbank und konnten so das Tempo über weite Strecke des Spiels hochhalten. Anfangs verlief das Spiel noch recht ausgeglichen (2:1, 3:2) doch dann legten wir einen Zwischenspurt hin. Dank konzentrierter Abwehrarbeit und eroberter Bälle konnten wir diverse Tempogegenstöße sicher verwandeln. Im Angriff spielten wir druckvoll gegen die gegnerische 5:1 – Abwehr und fanden so immer wieder Lücken, die wir meist erfolgreich in Tore verwandeln konnten (8:2). Durch einige Positionswechsel, vergebener Torchancen und Unkonzentriertheiten in der Abwehr ließen wir die Gäste noch einmal heran kommen (8:5, 9:7). Doch bis zur Pause konnten wir uns wieder mit 4 Toren absetzen (11:7).

Für die zweite Hälfte nahmen wir uns vor die Fehler weiter zu reduzieren und mit viel Bewegung weiterhin die Gästeabwehr unter Druck zu setzen. Das gelang über weite Strecken auch sehr gut. In der Abwehr inkl. Torhüterin wurde im Großen und Ganzen gut gearbeitet. Einige Bälle konnten herausgefangen werden und das schnelle umschalten in den Gegenstoß klappte über weite Strecken. Im Angriff lief der Ball auch meist flüssig durch die eigenen Reihen. Mal kamen wir durch 1:1 Aktionen, mal durch schöne Kombinationen zu Torerfolgen. Wir konnten uns sogar den Luxus erlauben alle 3 Siebenmeter zu verwerfen, sowie 3 hundertprozentige Torchancen liegen zu lassen, ohne wieder das Spiel aus der Hand zu geben. Näher als 4 Tore ließen wir die Gäste nicht heran kommen. So gelang uns ein erfreulicher Jahresauftakt mit einem souveränen 22:16 Sieg.

Es spielten: Annika (im Tor), Leni, Anna Lena (5), Tine, Henrike, Nathalie (8), Maja (1), Toni (1), Janine (7), Hannah

Menü schließen