19.11.2016

TV Immenstadt – SC Weßling
10:17 (3:7)

Den weiten Weg nach Immenstadt nahm die weibliche B-Jugend am 19.11. in Angriff, fest entschlossen auch während des Urlaubs von Trainerin Heide, keine Punkte liegen zu lassen. Nachdem die Gastgeber – platziert im Mittelfeld – eine große Unbekannte waren, hieß die Devise zu Beginn: Schnelles Spiel, aber nicht überhastet agieren.

Die Weßlinger Abwehr stand von Beginn an sehr sicher, die Gegner spielten lange Angriffe, die glücklicherweise oft mit herausgefangenen Bällen endete, spätestens jedoch bei unserer Torfrau Vroni. Das geforderte schnelle Spiel setzte die erste Welle der Weßlinger in schnellen Kontern um, die aber leider zu ungenau ausgeführt wurden und so die ersten Torerfolge auf sich warten ließen. Auch das Weßlinger Positionsspiel funktionierte gut, aber leider belohnten sich die Mädels nicht mit Treffern, zu oft ging der Ball an Pfosten, Latte oder Torwart-Beine. So dauerte es über fünf Minuten bis das erste Tor im Spiel – für die Gäste – fiel. Auch im weiteren Spielverlauf waren Tore Mangelware. Zwar wurden immer wieder gute Chancen im Angriff herausgespielt, zu selten aber in Tore umgewandelt. Selbst die Konter, bei denen die Spielerinnen frei vors Tor kamen, bedeuteten keine 100%-ige Torgarantie. So stand es zum Pausenpfiff tatsächlich nur 3:7.

In der Halbzeit reisten dann Anna und Hannah G. frühzeitig ab, um ihren Abendtermin pünktlich zu erreichen und Hannah Sch. Strich schwer erkältet die Segel. So dezimierte sich der Kader auf nur noch acht Spielerinnen. Diese setzten jedoch alles daran, das Spiel nicht aus der Hand zu geben. Es folgte gleich nach dem Anpfiff noch eine erfolgreiche Phase bis zum 5:13. Doch der TV Immenstadt sammelte ebenfalls noch einmal alle Kräfte und während diese auf Weßlinger Seite langsam schwanden, legten die Gastgeber noch einmal einen Zahn zu. Aber auch wenn die Weßlinger Abwehr nicht mehr ganz so sicher stand, Vroni im Tor hielt, was zu halten war und so konnten die Allgäuerinnen nicht wirklich näherkommen. Im Angriff sorgte besonders Luisa mit schönen Aktionen noch einmal für Druck und so konnten die Weßlinger zwei nie gefährdete Punkte mit nach Hause nehmen. Ohne Punktverlust haben die Mädels nun die Tabellenführung übernommen.

Es spielten: Vroni im Tor, Henrike (3), Hannah Sch., Anna (1), Sonja, Luzi (5), Lilli (3), Maja, Luisa (4), Paulina (1), Hannah G.

Menü schließen