21.01.2017

SC Weßling – PSV München II
29:7 (12:3)

Bis auf die verletzte Lilli traten wir erstmals in dieser Saison in voller Besetzung an. Gegen das Schlusslicht der Liga wollten wir Wiedergutmachung für den Ausrutscher vom vergangenen Wochenende betreiben. Das war den Mädels auch anzumerken und so legten sie auch gleich los. Die Abwehr stand gut und ließ im Zusammenspiel mit Paulina im Tor lange kein Tor zu. Wir eroberten viele Bälle und schalteten schnell in den Gegenstoß um. Die ersten Treffer erzielte alle Luisa. Doch es dauerte nicht lange, bis sich weitere Spielerinnen in die Torschützenliste eintrugen. So gelang schnell eine klare Führung und eigentlich auch schon eine Vorentscheidung (6:0, 10:1). Wir probierten im Angriff einige Dinge spielerisch aus. In der Abwehr spielten wir erstmals (nach nur 1 Trainingseinheit) eine 3:2:1 – Abwehr, die auch über weite Strecken gut umgesetzt wurde. Wir wechselten fleißig durch, damit jede Spielerin viel Spielzeit bekam und wir das Tempo so auch hochhalten konnten. Bis zur Pause bauten wir die Führung auf 12:3 aus.

Auch die 2. Halbzeit verlief ähnlich. Wir erzielten Tore aus einigen Kontern, Einzelaktionen und diversen Spielzügen. Alle Mädels spielten viel, aber unser Ziel, daß sich alle in die Torschützenliste eintrugen, haben wir leider nicht geschafft. Aber immerhin erzielten Henrike und Sandra Tore vom Kreis. Das gelingt uns ja bisher noch nicht so oft. Erfreulicherweise hatten wir auch eine 100%-ige Wurfausbeute von der Siebenmeterlinie. Einige Konter trugen wir leider etwas schlampig vor oder ballerten den Ball gegen den Pfosten. Aber das sind auch die einzigen Kritikpunkte. Paulina und Vroni hielten fleißig im Tor und leiteten auch einige Gegenstoß-Tore mit schönen Pässen ein. So endete das Spiel mit einem klaren 29:7 Sieg. Auch wenn es nur gegen den Tabellenletzten ging, tut der Sieg und die Art und Weise wieder das Selbstvertrauen stärken.

Es spielten: Paulina und Vroni (im Tor), Henrike (4), Hannah (1), Anna (6), Sonja, Luzi (4), Carolin (4/1), Maja (3/1), Ina, Sofie, Luisa (6/1), Sandra (1)

Menü schließen