20.01.2018

SC Weßling – TV Waltenhofen

36:32 (19:16)

Am Samstag, den 20.01. trafen sich die Weßlinger Girls zum ersten Spiel nach Weihnachten. Trotz des Franz Wastian Gedächtnisturnieres, an dem das Team eine gute Leistung zeigte, ging es mit einem mulmigen Gefühl in das Spiel. Das Training der vorherigen Woche ging oft nur schleppend mit teilweise Verletzungen und Erkältungen voran.

Anfangs fanden die Weßlingerinnen gut ins Spiel. Den ersten Treffer der Partie konnte zwar der TV Waltenhofen verzeichnen, aber die Tore danach gingen größtenteils aufs Weßlinger Konto, sodass schnell eine komfortable 7:2 Führung herausgearbeitet wurde. Die Gäste wollten jedoch nicht so schnell aufgeben und trafen dann auch wieder öfters ins Weßlinger Tor. Die Führung hielten die Gastgeberinnen aber deutlich, so ging es mit 19:16 in die Kabine.

Ziel für die zweite Hälfte war es, den Kreis besser im Griff zu haben und davor zu stehen. Insgesamt sollte Weßlings Abwehr kompakter stehen um weitere Siebenmeter zu vermeiden. Das klappte zunächst nur bedingt, die Abwehr war immer wieder zu spät dran, sodass es dann auch öfter in Unterzahl weiter ging, was aber zum Glück auch Waltenhofen betraf. Durchwachsen gingen die nächsten 25 min auch weiter, Tore um Tore wurden auf beiden Seiten geworfen. Die Mädls vom SCW konnten sich nicht so richtig auf den Angriff der Gäste einstellen und so war dann oft doch die Lücke zum Tor da. Trotz der hektischen zweiten Halbzeit gaben die Weßlinger Girls die Führung nicht mehr her und so landeten mit dem 36:32 Sieg weitere 2 Punkte auf dem Pluskonto.

Menü schließen