24.02.2018

TSV Landsberg – SC Weßling

 16:32 (7:16)

Landsberg, die Heimat unseres Trainers und somit auch ein besonderer Ort für uns SCW – Mädels zu spielen. Wir stellten uns auf eine starke Mannschaft ein, die unsere Spielweise bestens kennt.

Im ersten Angriff stellte sich dann auch schnell raus, dass wir mit unserer Vermutung Recht hatten. Von Anfang an wurde eine, oder zwischenzeitlich auch mal zwei unserer Rückraumspielerinnen in die Kurze Deckung genommen.

Dadurch fehlten zwar wichtige Torwerferinnen, aber die Lücken in der gegnerischen Abwehr wurden auch größer. Mit Leichtigkeit gelang es die ersten Tore zu erzielen.

Bis zur sechsten Spielminute konnte Landsberg zweimal ausgleichen, doch dann gingen ihnen die Ideen aus. Zur Halbzeit hatte man sich schon eine Führung von neun Toren erarbeitet und somit ein Zwischenergebnis von 7:16 Toren erzielt.

Die zweite Hälfte war der Ersten sehr ähnlich, Landsberg hatte kaum Chancen gegen die bärenstarke Defensive und unserer Torfrau Annika. So bekamen in dieser Partie alle Spielerinnen Zeit ihr Können auf dem Spielfeld zu zeigen.

Die Gegnerinnen waren bei jeder unserer Mannschaftsaufstellungen machtlos, leider kam es dadurch auch zu unglücklichen Fouls. Mehrmals wurden Spielerinnen bei klaren Torchancen ausgebremst, sodass Janine und Miri actionreife Stürze hinlegten. Zum Glück ist niemanden etwas passiert und die Gastgeberinnen wurden glorreich mit 32:16 besiegt. Vielleicht wäre noch mehr gegangen, aber wir waren zufrieden und hatten uns unser gemeinsames Abendessen wirklich verdient.

Es spielten: Annika, Vroni, Maria, Hannah, Mirjam, Chrissi, Janine Schn., Verena, Hedwig, Anni, Enya

Menü schließen