17.01.2015

Auswärtsspiel am 17.01.2015 gegenTV Memmingen
18:31 (11:20)

Tabellenführung zurückerobert!

Am 17.1.15 reisten Weßlings Damen zum nächsten Auswärtsspiel nach Memmingen. Dank deren Zustimmung die Anpfiffszeit um drei Stunden nach vorne zu verlegen, konnte auch Rechtsaußen Julia Heitzer mitfahren, was den SCWlerinnen eine wichtige zweite Auswechselspielerin ermöglichte und sich, wie sich später herausstellte, wirklich lohnte.

Anders als in den letzten Spielen, legten die Damen des SCW einen Spitzenstart hin. Im Angriff konnten sie viele einfache Tore erzielen und ließen auch in der Abwehr nichts anbrennen. Als nach 10 Minuten schon eine 9:1 Führung auf der Anzeigetafel stand, sah sich das Trainergespann von Memmingen gezwungen ein Timeout zu nehmen. Durch eine Abwehrumstellung versuchten sie die Kombinationen der Weßlingerinnen in den Griff zu bekommen, doch dem starken Angriff konnten sie nichts entgegensetzen. Bis zur Halbzeit vergrößerten sie ihren Vorsprung, vor allem durch die Treffer der gut aufgelegten Julia Heitzer, auf 9 Tore (11:20).

Nach dem Seitenwechsel ließen die SC-Mädels es dann etwas langsamer angehen, was aber keinerlei Auswirkungen auf das Ergebnis hatte. Die Memmingerinnen scheiterten im Angriff zu häufig an den starken Torfrauen Theresa Steinherr & Franzi Wastian, die auch 4 der 6 Strafwürfe parieren konnten. Selbst die Auswechslungen und einige Unterzahlsituationen verunsicherten Weßlings Damen nicht und sie schafften es den Vorsprung immer bei 10 oder 11 Toren zu halten (13:23, 16:27). Am Ende konnten die Damen des SC den Heimweg als verdiente Sieger antreten (18:31).

Und, da am späten Nachmittag die Reserve des TSV Herrsching aus dem Spiel gegen den direkten Konkurrenten der Weßlingerinnen, den TSV Landsberg, einen Punkt entführen konnten, stehen die Damen jetzt wieder auf dem ersten Tabellenplatz und werden alles versuchen, um ihn nicht mehr herzugeben.

Torschützinnen: Vroni Wastian (9/2), Julia Heitzer (6), Michi Wieczorek (6), Verena Hadek (6/1), Hannah Wastian (2), Mateja Matic (1), Antonia Bühringer (1/1)

Menü schließen