29.10.2016

SC Weßling – BSC Oberhausen
34:22 (17:5)


Kantensieg!

Am 29. Oktober hatten die Weßlinger Damen die junge Mannschaft des BSC Oberhausen zu Gast.

Oberhausen trat mit einer vollen Bank das Spiel, um ihre ersten Punkte dieser Saison, an. Der SCW war etwas ersatzgeschwächt, da Vroni Wastian, Amélie Heidt und Kathi Wastian ausfielen.

Fast das ganze Spiel über hagelte es, sowohl bei den Gastgeberinnen als auch den Gästen, Fehlpässe und Fangfehler. Auch bei den Torwürfen waren Latte und Pfosten ein oft getroffenes Ziel. Trotzdem rissen sich die SCW-lerinnen am Riemen. Annika Bolkat hatte in der ersten Halbzeit äußerst viele traumhafte Paraden und auch die heimische Abwehr stand felsenfest den Gegnern gegenüber. Nachdem die Damen die nicht ganz klaren Konterpässe immer öfter zu einer zweiten Welle umwandelten, setzten sie sich immer schneller, weiter ab. Bei einem Stand von 17:5 ertönte das Signal zur Halbzeitpause.

Nach den 10 Minuten Verschnaufpause fiel es den Gastgeberinnen anfangs sehr schwer wieder in ihre alte Dynamik zurück zu kommen. Der Kreis trickste die heimische Abwehr des Öfteren aus, so dass nun vermehrt Bälle auf das Heimtor flogen. Diese Tatsache stattete die Oberhausenerinnen mit neuem Kampfgeist aus, sie überließen den Mädels vom SC Weßling nicht mehr kampflos das Feld. Aber die Gastgeberinnen hatten einen entscheidenden Vorteil: bei ihnen war jeder einzelne Spieler torgefährlich, der eine mehr, der andere etwas weniger! Alle Spielerinnen (außer unsere geschätzte Torhüterin) warf mindestens ein Tor – damit konnten die Gegnerinnen nicht mithalten.

Somit musste Oberhausen danach mit weiterhin 0 Punkte, in der Tabelle, nach Hause fahren und die Weßlingerinnen feierten ihren vierten Sieg dieser Saison. Mit dem Sieg von 34:22 haben sie Damen nun nicht nur die Tabellenführung sondern auch eine wunderbare Torbilanz von 122:80 Toren. Wenn man dies umrechnet, haben sie bei jedem Spiel im Schnitt mit 10 Toren Unterschied gewonnen.

Torschützen: Verena Hadek (12/2), Enya Kweta (7/2), Hannah Wastian (3/1), Antonia Bühringer (3/1), Maria Hausmann (2), Christina Blüml (2), Julia Heitzer (2), Hedwig Wastian (1), Patricia Hauser (1), Miriam Heimerl (1)

Menü schließen