Archiv

Nach dem Aufstieg ist (hoffentlich) vor dem Klassenerhalt!

Am Samstag, den 16.09.2017 startet für die Handballherren des SC Weßling das Abenteuer Bezirksliga Alpenvorland gegen den TV Bad Tölz. Als „Bauernliga“-Meister geht es für das Team um Trainer Eric von Niessen einzig und allein darum, die Klasse zu halten und damit die aufsteigenden Tendenzen der letzten drei Jahre zu bestätigen. Um top vorbereitet die „Herkulesaufgabe“ zu stemmen, hat der Aufsteiger die letzten Wochen und Monate viel Schweiß in der Weßlinger Halle vergossen.

Mit intensiven Konditionseinheiten Rund um den Weßlinger See und in der Halle, Beachhandball und rund 10 Trainingsspielen wurde versucht, das Team auf die deutlich härtere Gangart in der Bezirksliga vorzubereiten. Schließlich spielt man – im Gegensatz zu den letzten Jahren – wieder in einer regulären Gruppe mit 12 Mannschaften.

Den Feinschliff holte sich das Weßlinger Team zuletzt im Trainingslager in Salzburg. Neben täglich 2 Trainingseinheiten standen Testspiele gegen den UHC Salzburg an beiden Tagen auf dem Programm. Trotz einiger kurzfristiger Absagen und verletzungsbedingter Abwesenheiten einiger Spieler, konnte der Aufsteiger gegen den Vorjahres 4.ten UHC Salzburg (Bezirksliga Oberbayern) mithalten und beide Spiele für sich entscheiden.

Im Kern ist der Aufsteiger personell zusammen geblieben. Mit Kai Hoffmann (TSV Gilching) und Dominik Reisinger (Lauf) sind zwei Spieler zum Team gestoßen, die Trainer von Niessen mehr Variabilität und Wechselmöglichkeiten, besonders im Rückraum, verschaffen. Der einzige Abgang ist mit Michi Hausmann zu verzeichnen, der seine sportliche Karriere aktuell bei den Weßlinger Fußballherren betreibt. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass Michi in der fußballerischen Winterpause wieder zu uns Handballern stößt, um uns temporär zu unterstützen und sich für den Rückrundenstart der Fußballer fit zu halten.

Das Auftaktprogramm des SC Weßling in die Saison hat es in sich. Mit dem TV Bad Tölz und Fürstenfeldbruck 3  (Zwangsabsteiger aus der Bezirksoberliga) trifft der Aufsteiger gleich auf ein gestandenes Bezirksliga-Team und ein Team mit ex-Regionalliga-/ Bayernliga-Routiniers.

Doch bange ist das Team um Kapitän Thomas Siglstetter vor den ersten Gegnern nicht! Schließlich ist klar, dass jedes Spiel in der Liga für die Weßlinger Herren ein Endspiel ist und dementsprechend die Motivation hoch ausfällt.

Um unsere Ziele zu erreichen, hoffen wir auf die lautstarke Anfeuerung von unserem großartigen Publikum. Mit ihrer Anfeuerung wollen wir besonders unsere Heimstärke untermauern.

Wir wünschen unseren Fans, Sponsoren, Mitgliedern, Offiziellen und Freunden eine spannende Saison. Wir freuen uns auf eure Unterstützung – das haben sich die Jungs verdient!

Meister und Bezirksliga-Aufsteiger 2016/17

Handballherren des SC Weßling schaffen den Aufstieg in die Bezirksliga!

Aufsteiger und „Bauernligameister“ schon vor dem letzten Spieltag, das hätte nach den letzten Ergebnissen der Konkurrenz niemand zu hoffen gewagt. Doch nun ist das zu Beginn der Saison klar definierte Ziel „Aufstieg“ Wirklichkeit geworden – und das völlig zu Recht!

Mit einer sensationellen Hinrunde mit 14:0 Punkten konnte das Team um das Trainergespann von Niessen / Krenzler in der Rückrunde besonders gegen die direkte Konkurrenz aus Eichenau und Gauting überzeugen. Dass am Ende zwei Niederlagen gegen zwei Teams aus der unteren Tabellenregion passierten, war auf der einen Seite ärgerlich, auf der anderen Seite aber auch lehrreich. Denn genau hier zeigte sich die (Aufstiegs)-Reife des Weßlinger Teams. Aufstehen und weiter – gemeinsam immer weiter, Zusammenhalt und Teamgeist, die ihres gleichen suchten, das waren die Stärken des Weßlinger Teams in der abgelaufenen Saison!

Auch am letzten Spieltag wollte das Team um Trainer von Niessen nichts anbrennen lassen. Trotz bereits feststehendem Aufstieg war die Trainingsbeteiligung in der letzten Trainingswoche noch größer als in den Wochen zuvor. Jeder Spieler, bis auf den Langzeitverletzten Michi Hausmann, wollte sich für das vermeindliche „Schaulaufen“ gegen den SC Unterpfaffenhofen / Germering 2 präsentieren. Denn mit einer Niederlage wollte sich der diesjährige „Bauernligameister“ nicht von seinen Fans verabschieden und sich schon gar nicht die gute Laune für die Meisterfeier verderben.

Gegen die Reserve des SC Unterpfaffenhofen / Germering ging man wohl mit der stärksten Mannschaft ins Rennen, die man in dieser Saison aufbieten konnte. Die erste Sieben legte von Spielbeginn an los wie die Feuerwehr. Schnell stand es 7:3 für die Weßlinger Herren. Als sich beim Gegner die beiden besten Spieler dann kurz hintereinander unglücklich verletzten (gute Besserung an dieser Stelle!), war die Gegenwehr endgültig gebrochen. Mit 17:8 ging es in die Kabine.

In der 2. Halbzeit spielten dann erstmals alle Spieler aus der 2ten Reihe des SC Weßling – und die machten ihre Sache ganz hervorragend. Die Krönung: das Siebenmeter Tor von Kevin Kweta – der Jubel über sein erstes Saisontor kannte dabei nicht nur beim Linkshänder keine Grenzen. Betrachtet man die Torstatistik, so konnten sich in dieser Saison alle Feldspieler und sogar Torhüter Axel Weidhaas in die Torschützenliste eintragen. Mit dem Schlusspfiff stand ein leistungsgerechter 34:18 Sieg gegen einen am Ende in allen Belangen überforderten Gegner aus Unterpfaffenhofen / Germering auf der Anzeigentafel, die Meisterfeier konnte beginnen!

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei unseren treuen Fans, insbesondere bei der Damen 1 und 2, für die großartige Unterstützung in dieser Saison bedanken. Mit eurem Rückhalt und eurer lautstarken Unterstützung sind wir zuversichtlich, das Projekt Klassenerhalt in der Bezirksliga zu schaffen.

Geschwitzt wird für dieses Ziel ab den Pfingstferien, wenn die Saisonvorbereitung offiziell beginnt. Erste vielversprechende Gespräche mit potentiellen Neuzugängen werden gerade geführt und man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft am ersten Spieltag im Oktober präsentiert.

Im letzten Spiel der Saison spielten und trafen:

Axel Weidhaas (TW) und Johannes Werner (TW)

Robin Kweta (3), Alexander Krenzler (1), Max Böhm (5/1), Thomas Siglstetter (2), Simon Nuber (7), Witiko Unger (3), Dennis Lehnert (2/1), Florian Dandl (3), Quirin Ostermair (4), Elias Ostermair (2), Kevin Kewta (1/1), Florian Schwarzat (1), Michael Hinkofer

Eindrücke vom letzten Spieltag

Handballherrenmannschaft Saison 2016/2017

Handball Herren 1 Saison 16/17
Handball Herren 1 Saison 16/17

Einladung zum Franz-Wastian-Gedächtnis-Turnier

Am 25.01.2016 verstarb bei einem tragischen Arbeitsunfall unser Mitspieler und Freund Franz Wastian. Ihm zu Ehren und zu seinem Gedenken haben wir, die Handball Herrenmannschaft des SC Weßling, das Franz-Wastian-Gedächtnis-Turnier ins Leben gerufen.

Als ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksklasse Ost Alpenvorland wollen wir das Gedächtnis-Turnier gleichzeitig nutzen, uns mit Teams aus der Bezirksliga für das Projekt „Aufstieg“ zu messen.

Mit Spielen gegen Milbertshofen 2 (BZL Oberbayern), Gilching 2 (BZL Alpenvorland) und Herrsching 2 / A-Jugend (BZL Alpenvorland / LL BHV) verspricht sich das Trainer Duo von Niessen / Krenzler eine perfekte Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen. Das ist auch sicherlich notwendig, denn nach der beeindruckenden Siegesserie in der Hinrunde werden ab Januar die Verfolger alles daran setzten, uns Weßlinger Handballern ein Bein zu stellen.

Den drei Erstplatzierten des Franz-Wastian-Gedächtnis-Turniers winken neben einer Siegertrophäe weitere Sachprämien vom Turniersponsor Hummel / Weplayhandball und
TQ-Systems GmbH.

Gespielt wird am 06.01.2017 ab 12 Uhr in der Sporthalle des SC Weßling, Meilinger Weg 24, Weßling. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Mannschaft(en) freuen sich auf Ihren Besuch und Ihre lautstarke Unterstützung!

#11: EIN TEAM – FÜR IMMER!

TV Bad Tölz – SC Weßling

13:00, 30.9 – Bad Tölz. 8 Weßlinger in weiß stehen 13 Tölzer in blau gegenüber. Beide Teams sind heiß auf das erste Spiel nach über einem halben Jahr Pause.
Durch eine starke Anfangsphase, die durch schnelle Aktionen von der Mitte befördert wurde, kam es sehr bald zu zahlreichen Torwürfen, die hauptsächlich vom Rechtsaußen, Tassilo von W., ausgeführt wurden.

Weiterlesen … TV Bad Tölz – SC Weßling

Spielberichte Bezirksliga Ost

04.12.2011: SC Weßling – TSV Partenkirchen

SC Weßling – TSV Partenkirchen
18 :22
 
Weßling empfängt einen Gegner, der nur einen Tabellenplatz höher steht und also zu packen sein müsste, wenn auch die Partenkirchener Tordifferenz für deren effektive Abwehr spricht.

Weiterlesen … Spielberichte Bezirksliga Ost

12.11.2011: SC Weßling – TV Bad Tölz

SC Weßling – TV Bad Tölz

16:31

Es war nicht ganz der Tag des Weßlinger Handballs. Der TV Bad Tölz erweist sich als ein Gegner, der vor allem durch überlegene körperliche Konstitution auftrumpft.

Weiterlesen … 12.11.2011: SC Weßling – TV Bad Tölz

22.10.2011: SC Weßling – HC Gauting

SC Weßling – HC Gauting
23:17

Zehn Minuten lang liefern sich Weßling und Gauting einen Schlagabtausch auf hohem Niveau.

Weiterlesen … 22.10.2011: SC Weßling – HC Gauting

09.10.2011: SC Weßling – TSV Herrsching

SC Weßling – TSV Herrsching
13:24 (7:10)

Beste Stimmung bei den Zuschauern, die Spieler voller Anspannung und heiß auf das Match: Endlich läuft in Weßling wieder eine männliche A-Jugend-Mannschaft auf.

Weiterlesen …

Einladung zum Franz-Wastian-Gedächtnis-Turnier

Menü schließen